english


LEGO Batman

Rubriken: Spiel des Monats, 2009, Action*, Jump'n'Run & Funspiele*, XBOX 360, Wii, PSP, Playstation 3, Playstation 2, Nintendo DS, Computerspiele, Jump'n'Run, Action und Funspiele

LEGO mit ganz schön viel Action
LEGO mit ganz schön viel Action
Bild: Warner Interactive
Spiel des Monats 02/2009

Action ist bekanntermaßen das Salz in der Suppe sämtlicher Computer- und Konsolenspiele. Nur sehr schade, dass dann diese Power-Games hohe Alterskennzeichen der USK aufweisen, die schließlich für Kinder oft nicht mehr in Frage kommen.
Das sagte sich auch die dänische Firma LEGO und brachte zusammen mit dem erfahrenen Entwickler TT Games bekannte Kinofilme als Kampfspiel heraus, mit dem sich auch schon Jungen und Mädchen ab sieben oder acht Jahren bedenkenlos vergnügen können. Zuerst erschien das bekannte  „LEGO  Star Wars“, dann die drei epischen Filmabenteuer in „LEGO Indiana Jones“, der immerhin den zweiten Platz beim Kindersoftwarepreis TOMMI 2008 abräumte. Ganz neu ist das Abenteuer „LEGO Batman“.

Zusammen mit dem treuen Helfershelfer Robin muss Batman die vom Verbrechen heimgesuchte Stadt gründlich aufräumen. Denn alle seine bekannten Feinde wie der zwergwüchsige Pinguin, der verrückte Joker, die verführerische Catwoman und der fiese Two-Face scheinen hier vor krimineller Energie ganz außer Rand und Band zu sein. Ihre Gefolgsleute machen es den Superhelden in jedem der sechs Episoden, die aus jeweils mehreren Missionen bestehen, superschwer. Und die müssen sich eben kräftig zur Wehr setzen. Dabei gibt es die üblichen Jump’n-and-Run Ingredienzien. Batman und Robin rennen, springen und klettern. Sie boxen oder werfen das Batarang im hohen Bogen, um vernagelte Fenster einzuschlagen, zu weit entfernte Buttons auszulösen oder dem klobigen Clayface eins auf die Mütze zu geben.

In jedem Level sammeln die Spieler Münzen und andere wertvolle Items ein, wenn Gegner besiegt oder Mülleimer und Kisten zerschlagen werden. Immer wieder finden sich hinter Mülleimern und anderen Verstecken vor sich hinzitternde Legoteile, die dann mit leichtem Knopfdruck zusammen gebaut werden. So stellt der Spieler für den weiteren Verlauf wichtige Seilwinden und Fahrzeuge her. Besonders wichtig dabei sind auch noch die wechselnden Capes. Batman zum Beispiel kann je nach Spezialanzug Bomben legen oder mit ausgebreiteten Flügeln über das Szenario segeln. Robin wiederum erhält lärmige Magnetfüße und geht sprichwörtlich damit Metallwände hoch, um sonst unüberwindbar bleibende Etagen zu erreichen. Batmans Assistent ist es dann auch, der mit einem Taucheranzug in den Tiefen des Wassers nach Münzen und anderen Gegenständen suchen darf, während ein unfreundliches Krokodil herumschwimmt.

Immer wieder können spezielle Fahrzeuge gebaut werden. Damit jagt der Spieler nicht nur flugs über die häufig nächtliche Szene, sondern kann auch über den tödlichen, grünen Schleim fahren. Neben Autos gibt es auch ferngesteuerte Wagen, Hubschrauberflüge und ein mächtiges Abenteuer zu Wasser, bei dem aus allen Rohren geschossen wird. Der Endgegner lässt sich allerdings nur mit Mienen besiegen, die in einem bestimmten Winkel über das Wasser geschleudert werden. Es macht wirklich Riesenspaß mit den Schnellbooten über den dunklen Fluss zu jagen.

Doch mit bloßen Faustschlägen und Ballereien scheint es oft nicht getan. Meistens müssen die Spieler schon ganz schön umhergurken, bevor sie wissen, was sie eigentlich genau machen sollen, damit sich die Pforten zum nächsten Level öffnen. Immer wieder ist nachdenken, rätseln und ausprobieren angesagt. Damit das Spiel auch noch langfristig seinen Reiz behält, haben sich die Macher ein paar Besonderheiten einfallen lassen. So kann jeder das „LEGO Batman“ auch aus der Perspektive der Fiesenmiesen spielen und sich als Böser ausprobieren. Das birgt völlig neue Spielerlebnisse.

Besonderes Lob dafür, dass sich ein zweiter Spieler jederzeit einklinken kann, um gemeinsam die Abenteuer zu erleben. Diese Mischung aus Spiel, Film und Lego bewährt sich. Denn kaum wird der Computer oder die Konsole ausgeschaltet, wird die alte Legokiste hervor gekramt und mit echten Steinchen gespielt. Das „LEGO Batman“ gibt es nicht nur für den PC, sondern auch für alle gängigen Konsolen. Hoher Wiederspielwert, Riesenspaß.


Fazit:
Superbat forever!



ausgezeichnet
Preisca. 30-60 (je nach Plattform)
HerstellerWarner Interactive
PlattformPC und alle Konsolen
SpracheDeutsch
Veröffentlicht2008
Alterab 8 Jahren
USKFreigegeben ab 6 Jahren
Mehrspieler:1 - 2 Spieler
Text aus:Internet ABC 11/2008

LAST UPDATE 04.12.2014